The electric light did not come from the continuous improvement of candles.

– Oren Harari

Innovations- und Ideen-Workshop (Google Design Sprint)

  • Sie suchen einen Weg, langwierige Entwicklungs-Zyklen in Ihrem Unternehmen effizienter zu gestalten?

  • Sie suchen nach innovativen Lösungen für Ihre geschäftlichen Prozesse und Herausforderungen?

  • Sie wollen bestehende Produkte und Prozesse optimieren?

  • Sie suchen nach einem innovativen Weg, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln?

Dann ist ein Design Sprint genau das Richtige für Sie!

Ein Design Sprint ist ein viertägiger Prozess, der durch Methoden aus dem Design Thinking hilft, unternehmerische Fragen zu beantworten. (Es geht dabei also nicht um Design im grafischen Sinne – sondern um eine Denkweise.)

Lösung und neue Ideen werden dabei allerdings sofort und unter realen Bedingungen getestet.

Mit einem Design Sprint erreichen Teams in einer Woche, wofür sie sonst Monate bräuchten.

design-sprint-prozess
Sprint anfragen

Woher kommen Design Sprints?

Erfinder und Urheber von Design Sprints ist Jake Knapp, der zunächst bei Google und dann bei Google Ventures (GV) hunderte von Sprints durchführte und den Prozess immer weiter verbesserte. Im dem Buch „SPRINT“ beschreibt Knapp den Sprint-Prozess Schritt für Schritt und machte den Innovation-Prozess so der breiten Maße zugänglich.

Vom Vorgehen orientieren sich Design Sprint am Design Thinking Prozess. Wichtiger Bestandteil ist das sog. Silent Storming: Ein Ideen-Findung-Prozess, der in der Stille mit Post-It-Zetteln durchgeführt wird. Dadurch wird das kreative Potential einer diversen Gruppe stärker ausgeschöpft als beim klassischen Brainstorming.

Ziel des Design Sprints ist es, strategisch wichtige Fragestellungen mit Kunden zu testen. Der großartige Vorteil ist die Geschwindigkeit: Anstatt ein Produkt monate- bzw. jahrelang zu entwickeln und erst dann zu sehen, ob es funktioniert, wird dieser Prozess in einem Sprint auf eine Woche reduziert und spart somit sowohl Budget als auch Zeit.
Mittels eines Fake-Prototypen wird schließlich getestet, ob die Idee bzw. Entwicklung so angenommen werden würde.

Einen Design Sprint kann man für die Entwicklung von Produkten, Services oder ganzen Geschäftsmodellen nutzen.

Ablauf eines Sprints

Ein Sprint dauert von Montag bis Donnerstag (anders als im Video von Jake Knapp arbeiten wir mit Sprint 2.0, der sich in vier statt fünf Tagen durchführen lässt).
Sie als Kunde müssen dabei nur die ersten zwei Tage anwesend sein.

Als zertifizierte Moderatoren führen wir Ihr Team durch den kompletten Prozess. 

certified-design-sprint
certified-design-ablauf

Montag
Wir unterteilen das Problem in Einzelteile, um es ganzheitlich zu verstehen und skizzieren Lösungen für das Problem.

Dienstag
Wir entscheiden uns für die beste Idee und arbeiten diese konkret durch ein detailliertes Storyboard aus.

Mittwoch
Erstellung eines möglichst realistischen Prototyps, mit dem sich die konkrete Fragestellung testen lässt.

Donnerstag 
Schließlich testen wir den Prototyp mit der entsprechenden Zielgruppe und erhalten das Feedback auf die gegebene Fragestellung.

Zum Abschluss des Sprints, erhalten Sie eine detaillierte Dokumentation und Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

Für welche Projekte lässt sich ein Design Sprint durchführen?

PRODUCT DESIGN

Neue Ideen testen

Mit einem Design Sprint testen Sie Ideen für neue Produkte und bekommen sofort Feedback aus der Zielgruppe, ob die Idee tragfähig ist. Und das in nur einer Woche!

PRODUCT INNOVATION

Produkte verbessern

Verbessern Sie Ihre Produkte oder entdecken Sie neue Features und erhöhen Sie dadurch die Anziehungskraft für User.

KOMPLEXE HERAUSFORDERUNGEN

Prozess-Innovation

Finden Sie schnelle, zuverlässige Antworten auf komplexe Fragestellungen zu Arbeitsprozessen.

Einige klassische Beispiele: Web- und App Design, Webshops, UX Design, Business Modelling, Strategie, …

Design Sprints werden in großem Maße für digitale Produkte, Software und Services (Apps & Websites) genutzt, aber natürlich auch um Geschäftsmodelle oder auch tatsächliche physische Produkte wie Hardware (oder Müsliriegel) zu testen. Die Grundidee hinter dem Design Sprint besagt, dass man für fast jede große Herausforderung einen Design Sprint durchführen und auch einen passenden Prototypen bauen kann. Oder wie Jake Knapp es in seinem Buch ausdrückt:

“Was man als Prototyp bauen kann, kann man auch sprinten.”

Sie arbeiten beispielsweise an einem hochkomplexen Produkt mit diversen Nutzergruppen und Anwendungsfällen: In diesem Fall wählen wir einen Anwendungsfall und eine Zielgruppe heraus. Mit den Insights dieses ersten Sprints können Sie Ihr Produkt weiter aufbauen oder weitere Sprints dazu durchführen.

Für komplexe, technologisch anspruchsvolle Hardware lässt sich natürlich nicht so einfach ein Prototyp erstellen. Aber in einem Design Sprint lassen sich mögliche Features erarbeiten, die man in einem Verkaufsprospekt den potentiellen Kunden vorlegt und somit das wertvolle Feedback erhält.

Neuzusammenstellungen von Teams in Ihrem Unternehmen oder die Neugestaltung eines Geschäftsprozesses? Auch das lässt sich mit einem Design Sprint strukturiert lösen.

Für (fast) alles lässt sich ein Weg finden um das Projekt schnell mit einem Design Sprint voranzutreiben. Auf www.sprintstories.com können Sie entdecken welche Erfahrungen andere Unternehmen in ihren Sprints gemacht haben.

Als zertifizierte Moderatoren führen wir Ihr Team kompetent durch den kompletten Prozess eines Design Sprints.

Wir kümmern uns um die nötige Vorbereitung, Workshop-Durchführung (vor Ort bei Ihnen oder in einer passenden Location) und ein kompaktes, übersichtliches Endprotokoll mit Vorschlägen zum weiteren Vorgehen.

Über Sprints gibt es sicherlich noch viel zu sagen.

Lassen Sie uns Ihre offenen Fragen gerne persönlich besprechen.

Ingmar Kühn

Büro Franken

Tel: 09172 – 485018
E-Mail: ingmar.kuehn@pier07.de

Andreas Dasch

Büro Rhein-Neckar

Tel: 0621 – 3977689
E-Mail: andreas.dasch@pier07.de

Ahoi!

Mein Name ist und ich arbeite für .

Ich würde mich gerne zum Thema mit Ihnen unterhalten.

Sie können mich per E-Mail oder telefonisch erreichen.

Um es kurz zu machen, es geht um


Das Formular ist geschützt durch reCAPTCHA.
Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.