Kreative Zielsetzung mit Fuzzy Goals

Ahoi! Wir haben bei der MarkenMinute schon viel über Ziele gesprochen. Aber in immer mehr Bereichen, ist es nicht mehr so eindeutig, Ziele klar zu erkennen und zu erreichen.

Generell sagt man zur Zielsetzung: Ich bin hier bei Punkt A und möchte Punkt B erreichen. Welche Schritte muss ich jetzt gehen, um dort anzukommen. Doch diese Art von Zielsetzung funktioniert nicht immer, denn nicht immer ist 100% klar, was eigentlich der Punkt B ist. Besonders im kreativen Denken muss man häufig mit einer gewissen Spontanität und Offenheit an solche Zielsetzungen ran.

Wenn wir einen Workshop mit einem Unternehmen machen, wissen wir am Morgen noch nicht, was am Abend rauskommen wird. Wir haben eine grobe Zielvorstellung, wo wir ankommen wollen, aber während des Workshops entdecken wir plötzlich neue Möglichkeiten und das Ziel verschiebt sich.

An dieser Stelle spricht man von Fuzzy Goals – also unscharfen Zielen. Ein mega-interessantes Konzept – mehr dazu in der nächsten MarkenMinute.